Medienlotsen Fortbildungsprojekt

Medienlotsen

Das Medienlotsenprojekt ist ein Fortbildungsangebot mit theoretischem Input und praktischer Anleitung zur Umsetzung von Medienbildung an der eigenen Schule entsprechend des Basiscurriculums Medienbildung. Jeweils 2-4 Mitarbeitende einer Schule bestehend aus Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitenden erhalten dabei eine modulare Mediengrundbildung. An mehreren Fortbildungsterminen pro Schuljahr werden die Teilnehmer*innen zu Trainer*innen ausgebildet, um somit medienpädagogische Grundkenntnisse in den Klassenstufen 3-6 zu vermitteln.

Von dieser Mediengrundbildung ausgehend, werden interessierte Schüler*innen in der Medienlotsen-AG zu Medienlots*innen ausgebildet, die im Peer-to-Peer Verfahren ihr Wissen an weitere Mitschüler*innen weitergeben und bei medialen Fragen beraten können.

Die Fortbildung erfolgt über eine Kooperation der Regionalen Fortbildung in Kooperation mit dem Medienkompetenzzentrum Neukölln, der Arbeitsgemeinschaft Comp@ss- Berliner Kinder- und Jugendmedienführerschein. Die Finanzierung der Fortbildung und die Begleitung der Umsetzung erfolgt über das Programm „Medienbildung für gute Schule“ des bezirklichen Medienkompetenzzentrums, die „Regionale Fortbildung“ sowie die WeTek gGmbH.

 

Mehr Informationen und Anmeldung: 

Regionale Fortbildung, Verbund II, Esther Kelz

www.medienbildung-verbund2.de, E-Mail: kelz(at)gmx.de
Oder Julia Keidel vom Medienkompetenzzentrum Neukölln:  keidel(at)multimediaszene.de